Forchheim — Das große Wetterlos hatte die gastgebende Leichtathletik-Gemeinschaft Forchheim (LG) auf der Sportinsel gezogen. Als der erste Startschuss zur diesjährigen landesoffenen oberfränkischen Langhürden- und Hindernismeisterschaft, den Sprint-Kreismeisterschaften sowie den Bezirksmeisterschaften ertönte, war Petrus den Leichtathleten wohl gesonnen. Die guten Bedingungen beim Abendsportfest wussten aber nicht nur die Gastgeber, sondern auch der TSV Ebermannstadt zu nutzen, der sich ebenfalls über gleich mehrere Podestplätze freuen durfte.

Bei den Bezirksmeisterschaften war die bayerische Kaderelite der Damen am Start, um sich für die deutschen Meisterschaften in Nürnberg (Männer/Frauen) oder Wetzlar (U23) zu qualifizieren. Da Babinja Wirth vom TSV die 3000 Meter Hindernis in 11:16,49 Minuten absolvierte, wird sie in Hessen sicher an den Start gehen dürfen.