Minute einem Himmelfahrtskommando am Himmelfahrtstag, denn erst als die Heimelf den Sack eigentlich längst hätte zumachen müssen, erwachte "SV Phoenix Moggast" aus der Asche. Doch der Reihe nach. Schon nach fünf Minuten lag die Führung in der Luft. Markus Hammerands Kopfball wehrte Renken ab, den Nachschuss drosch Andreas Hammerand aus kurzer Nähe an die Latte. Sofort danach verlängerte Matthias Escherich per Scheitel einen weiten Ball von Maik Sprenger in die Maschen zur frühen 1:0-Führung (7.). Die Gäste schienen geschockt, kaum eine Ballstafette über mehr als drei Stationen gelang.

Nächster Angriff, nächstes Tor: Andreas Hammerand setzte Markus Hammerand überlegt ein, der keine große Mühe hatte, die 2:0-Führung zu markieren (10.). In der Folge ließen es die Gastgeber geruhsamer angehen und zogen sich etwas zurück.