Ebermannstadt bot seine besten Werfer auf, während die Gäste krankheitsbedingt auf einige Spieler verzichten mussten. Zwar gelang Eggolsheim gleich die Führung (0:4), hatte in der Folge jedoch Schwierigkeiten, gegen die kompakte Abwehr des TSV zum Erfolg zu kommen. Während die Schützen von außen bei Eggolsheim Ladehemmung hatten, kamen die Ebermannstadter zu einer Serie erfolgreicher Fernschüsse durch G. Hübschmann und H. Weinkauf. Die Gastgeber erspielten sich in ihrer besten Phase einen deutlichen Vorsprung (7. Min. 17:5), den sie im zweiten Viertel ausbauten (14. Min 33:17).
Die DJK stellte die Abwehr auf Zonendeckung um und brachte vermehrt ihren Center W. Schulz ins Spiel, der in Superform ist und allein mit zwölf Punkten im zweiten Viertel für die Verkürzung des Abstandes bis zur Pause sorgte (39:29). Nach der Pause schien Eggolsheim aufzuwachen: Die Abwehr setzte die Ebermannstadter Distanzschützen besser unter Druck und im Angriff läutete J. Eismann mit zwei Dreiern die Aufholjagd ein. Binnen fünf Minuten, in denen der TSV-Mannschaft nichts gelang, rissen die Gäste die Führung an sich (39:43).
Die Ebermannstadter konnten nicht mehr an die gute Leistung der ersten Hälfte anknüpfen, obwohl jeder Ball heißumkämpft wurde. Eggolsheim ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen, auch wenn das Spiel bis zur letzten Minute offen blieb. Die Zuschauer sahen ein spannendes Spiel, dass am Ende der leichte Favorit Eggolsheim gewann.
Damit bleibt der TSV Ebermannstadt Fünfter der Tabelle, während die DJK den dritten Platz sicher hat bei noch einem ausstehenden Nachholspiel in Breitengüßbach.
TSV Ebermannstadt: G. Hübschmann 20 (Punkte), H. Weinkauf 12, O. Redlin 12, D. Hauser 10, C. Topf 6, A. Puritscher 2, R. Schneider, T. Krauss, G. Neutzner / DJK Eggolsheim: W. Schulz 28, O. Jäger 16, W. Saffer 9, J. Eismann 9, W. Leuschner 2 A. Pfister 2, M. Schmidt 1, R. Voll