Nach dem verlorenen Flutlichtspiel gegen Schnaittach fällt die SpVgg Effeltrich in der Tabelle der Fußball-Bezirksliga Mittelfranken vom ersten auf den vierten Platz zurück. Aufsteiger Burk gewinnt im Kerwaspiel zum ersten Mal in der Saison.

Bezirksoberliga Mittelfranken: TSV Brand - 1. FC Nürnberg III 7:2

;

Gegen den Neuling tat sich der TSV eine Halbzeit lang schwer, lag nach Christin Wagners Treffer sogar mit 0:1 hinten (18.). Lena Übel (24.) und Stephanie Barabas (38.,43.) drehten das Geschehen noch vor der Pause, nachdem Celina Engel das zwischenzeitliche 2:2 gelungen war (39.). Mit der knappen Führung im Rücken wurde Brand seiner Favoritenrolle in der zweiten Halbzeit gerecht: Antonia Hartmann (48.), Übel mit einem Doppelpack (65., 80.) und Iris Neubig (90.) machten den deutlichen Sieg perfekt.red

Bezirksoberliga Oberfranken: DJK Teuchatz - FC Michelau 2:3

;

Den besseren Start erwischten die Hausherrinnen. Eine Unstimmigkeit der Michelauer Hintermannschaft nutzte Eva-Maria Weiß, spitzelte den Ball an der herausstürmenden Torfrau vorbei, doch schließlich versagten die Nerven. Nach einem Diagonalball lief Jennifer Schmitt alleine auf die heimische Keeperin zu und ließ dieser mit einem überlegten Abschluss keine Chance (17.). Einen Foulelfmeter verwandelte Elena Heidig zum 1:1 (30.). Quasi mit dem Pausenpfiff bekamen die Gäste einen ebenso berechtigten wie unnötigen Foulelfmeter zugesprochen. Heimkeeperin Julia Hoh erahnte zwar die Ecke, war bei dem präzisen Schuss von Schmitt jedoch chancenlos. Im zweiten Abschnitt das gleiche Bild. Spielzüge sah man nur auf Seiten der Gäste. Einen Eckball fälschte Amelie Diestler ins eigene Tor ab (56.), ehe Heidig nochmal verkürzte (90.).red

Bezirksliga Mittelfranken 1: FC Burk - FC Ezelsdorf II 3:1

;

Pünktlich zur Kerwa gelang Burk der erste Saisonsieg. Bereits nach acht Minuten traf Katja Haskowic, die einen Schussversuch von Julia Rose über die Linie drückte. Zehn Minuten später netzte Rose selbst zum 2:0 ein. Die zweite Mannschaft des FCE fand in der ersten Hälfte gar nicht ins Spiel, so dass sie kaum Torraumszenen hatte. Stattdessen krönte Rose ihre gute Leistung nach schönem Zuspiel (34.).

Noch vor der Pause nutzte Jenny Hallmann eine Unachtsamkeit in Burks Hintermannschaft zum Anschlusstreffer (35.). In der zweiten Hälfte schnürten die Gäste den FC in dessen Hälfte fest. Doch die Feststimmung brachten sie nicht in Gefahr. ns

SC Adelsdorf - SV Langensendelbach 0:1

;

Zur Kerwa stand er SCA defensiv sicher, schaffte es jedoch nicht, die sich im Mittelfeld bietenden Räume zu nutzen. Trotzdem erarbeitete sich die Heimelf eine Reihe von Möglichkeiten, die allesamt vergeben wurden. Langensendelbachs Janin Müller nutzte kurz vor dem Pausenpfiff eine Unachtsamkeit in der Adelsdorfer Abwehr zum Treffer des Tages (42.). In der zweiten Halbzeit drückte der Gastgeber weiter, doch der SV ging als glücklicher Sieger vom Platz.red

SpVgg Effeltrich - FC Schnaittach 1:2

;

Beim Flutlichtspiel verlor die Überraschungsmannschaft - Effeltrich rangierte nach sechs Spieltagen mit 15 Punkten auf dem ersten Platz - zum zweiten Mal in dieser Saison. In der ersten Halbzeit fielen keine Treffer, aber Chancen gab es auf beiden Seiten einige. Nach dem Seitenwechsel ging es ganz schnell: Nach einem Eckball durch Nicole Schütz köpfte Maria Mularczyk zum 0:1 ein (48.). Nur eine Minute später leitete sie das 0:2 selbst ein. Einen langen Ball passte sie auf Denise Hanisch-Schieder, die clever in die Gasse auf Vanessa Raum spielte und Raum versenkte den Ball unhaltbar im langen Eck. Effeltrichs Gina Obert erzielte in der 89. Minute nur noch den Anschlusstreffer.red

Kreisliga ER/PEG: FC Schlaifhausen - FC Reichenschwand 3:8

;

Die Heimmannschaft begann gut, mit einem 25-Meter-Schuss von Lea Finze ging sie sogar in Führung (11.). Den Ausgleich besorgte Daniela Reif per Kopf nach einem Freistoß (17.). Die Gäste drehten das Spiel durch einen Treffer von Johanna Linnert ins lange Eck (26.) und eine Einzelaktion von Reif (33.). Nach der Pause zog der FCR nach einem erneuten Treffer von Reif auf 1:4 davon (51.). Nach einem Doppelpass von Stefanie Lassner und Angela Pieger gelang Letzterer mit einem satten Schuss das 2:4 (55.). Einen Abwehrversuch von Lassner drückten die Gäste über die eigene Linie (58.). Danach startete Reichenschwand seine Tore-Show: Annika Litz (63., 90.), Marie Reinhardt (83.) und Reif (85.) netzten ein.red

FC Herzogenaurach - SG Obertrubach 6:1

;

Starker Auftritt der Puma-Ladies, die den Gegner mit gepflegtem Kurzpassspiel sowohl über außen als auch durch die Mitte immer wieder in Verlegenheit brachten. Obertrubach verlagerte sich auf lange Bälle und Konter, der Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 2:1 durch Christina Merz (34.) war einem indirekten Freistoß im Strafraum geschuldet, nachdem der Schiedsrichter einen Rückpass gesehen haben wollte, den FCH-Torfrau Cornelia Zschetzsche aufnahm. Doch die Heimelf ließ sich davon nicht beirren - vor allem Elena Dehmer, die einen Viererpack schnürte (12., 14., 38., 56.), und Annika Spingler, die doppelt traf (36., 66.), waren nicht zu bremsen.red

ASV Weisendorf - DJK Eggolsheim 3:0

;

Gegen das Schlusslicht tat sich der ASV ungewohnt schwer. Die DJK drängte nach vorn, biss sich an der gut sortierten Abwehr der Heimelf aber die Zähne aus. Im Laufe der ersten Halbzeit übernahm Weisendorf das Kommando und ging durch Nadine Ebersberger in Führung (38.). Ein 20-Meter-Schuss von Stefanie Engelhardt, der zum 2:0 einschlug (63.), nahm der Partie die Spannung. Das Spiel plätscherte vor sich hin, ehe Sarah Weber den Ball ins obere Eck katapultierte (88.).red

SV Hetzles - TSV Ebermannstadt 2:1

;

Hetzles arbeitet sich immer mehr nach oben: Nach dem Heimsieg über Ebermannstadt klettert der SV auf den dritten Platz. Annika Friedrich hatte den Gast in der ersten Hälfte in Führung geschossen (28.), doch Sandra Benesch glich aus (69.). Fünf Minuten später gelang Nadine Kellner der Siegtreffer, Hetzles hatte das Spiel gedreht. Ebermannstadt fällt dagegen auf Platz 5 zurück.red