Mit den beiden Siegen beim Sportbund Versbach (9:6) und beim Sportbund Rosenheim (9:5) machten die Tischtennis-Herren der DJK/ SpVgg Effeltrich einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft in der Regionalliga-Süd und sind auf die Zielgerade Richtung 3. Bundesliga eingebogen. Bei noch fünf ausstehenden Spielen - davon vier zuhause - fehlen den Mannen um Kapitän Tobias Ehret noch drei Siege zur Verwirklichung des vor Saisonbeginn für nahezu unmöglich gehaltenen Traums.

Wie beim Spitzenspiel in Hohenstein vor zwei Wochen präsentierte sich das Effeltricher Team auch bei den beiden Verfolgern von Spielbeginn an voll auf der Höhe und strahlte in nahezu jeder wichtigen Situation das über die Monate gewachsene Selbstvertrauen aus.

SB Versbach - DJK/SpVgg Effeltrich 6:9
Im Würzburger Vorort waren die Effeltricher zunächst durch Zaus/Rattassep und Guman/ Büttner in zwei der drei Eröffnungsdoppel erfolgreich, ehe die Gastgeber zeigten, warum sie vor Saisonstart als großer Aufstiegsfavorit galten. Trotz des Fehlens ihres Neuzugangs Felix Bindhammer zogen die Versbacher mit drei Siegen durch Andreas Ball, Daniel Geist und Thomas Theissmann auf 4:3 davon, da lediglich Martin Jaslovsky gegen Benjamin Rösner in dieser Phase als Sieger mit schwarz-gelben Trikot vom Tisch ging.

Wie erhofft spielte das DJK-Team mit Tobias Ehret und Marco Büttner seine spielerischen Vorteile im hinteren Paarkreuz aus und sorgte für die 5:4- Führung nach der ersten Einzelrunde. Nach einer Punkteteilung im vorderen Paarkreuz - hier waren der überragende Andreas Ball auf der einen und Martin Guman auf der anderen Seite erfolgreich - revanchierten sich Marius Zaus und Alexander Rattassep mit zwei blitzsauberen Auftritten für ihre Niederlagen aus der ersten Einzelrunde an Daniel Geist und Thomas Theissmann. Marco Büttner war es schließlich vorbehalten, die Partie mit einem 3:2 über Michael Stock zu beenden, da Tobias Ehret zuvor die starke Leistung von Christoph Weinhold anerkennen musste.

SB Rosenheim - DJK/SpVgg Effeltrich 5:9
Beim Gastspiel in Rosenheim legte der Tabellenführer einen Traumstart hin, als nach den beiden souveränen Doppelerfolgen von Zaus/Rattassep und Guman/Büttner sowohl Martin Guman als auch Martin Jaslovsky die starke argentinische Doppelspitze der Oberbayern mit Horatio Cifuentes und Francisco Sanchi jeweils im Entscheidungssatz in Schach hielt. Bei Bedingungen wie bei einer international Pro-Tour-Veranstaltung im Topspin-Center kamen die Gastgeber auf rotem Boden durch drei aufeinanderfolgende Siege von Max Heeg, Wolfgang Hundhammer und Florian Fischer eindrucksvoll ins Match zurück, wobei Letzterer einen hohen Rückstand gegen den für Tobias Ehret eingesprungenen Heiko Mill im fünften Durchgang noch drehen konnte. Nach parallelen Punkteteilungen von Marco Büttner für die Gäste und Horatio Cifuentes für das Heimteam ging es beim 5:5 in die heiße Phase. Einmal mehr demonstrierten die Effeltricher ihre mentale Stärke in engen Situationen und zogen nach dem glatten 3:0 von Martin Guman über Francisco Sanchi eindrucksvoll davon. Sowohl Marius Zaus wie auch Alexander Rattassep und Marco Büttner mussten gegen ihre bravourös aufspielenden Kontrahenten in den Entscheidungssatz und packten gerade dann ihre besten Bälle aus. Mit einer Bilanz von 5:1 in den Fünfsatzspielen war der 9:5-Endstand sicher etwas glücklich, aber nicht unverdient für den ungeschlagenen Ligaprimus.