Ein erfolgreiches Wochenende haben die Korbjäger des TSV Ebermannstadt hinter sich: Während die 1. Herrenmannschaft einen 87:79-Sieg in der Bezirksliga gegen den SV Gundelsheim feierte, war das Aufeinandertreffen der beiden Reserve-Teams in der Kreisliga B eine ganz klare Sache.

Herren, Bezirksliga

TSV Ebermannstadt - SV Gundelsheim 87:79

Das Team von Coach Otto Hauser überzeugte dabei vor allem in der zweiten Halbzeit und konnte sich so über einen verdienten Heimsieg freuen. Die Ebser Stadthalle war wieder einmal gut besucht, die Zuschauer sollten ein sehr packendes und intensives Spiel sehen. Die Ebser kamen gut ins Spiel, führten mit 12:4. Dann schlichen sich jedoch einige Unkonzentriertheiten ein, der TSV verteidigte aber einen Drei-Punkte-Vorsprung (19:16). Im zweiten Viertel gab es weitere Nachlässigkeiten auf Ebser Seite.
In dieser Phase mangelte es an Kampfgeist und einer überzeugenden Körpersprache, was Coach Hauser seinen Mannen in der Halbzeit auch deutlich zu verstehen gab.

Konsequent verbessert

Bis zur 25. Minute plätscherte das Spiel so dahin (49:45). Erst nach einer weiteren Auszeit kamen die TSV-Jungs endlich zu Potte. Der wieder einmal sehr starke Kapitän Stefan Blos erhielt in der Offensive Unterstützung von Thomas Dippold und Florian Glöckner. So gelang es den Gastgebern, sich mit einem 13:2-Lauf einen 62:50-Vorsprung herauszuspielen. Auch die Defense stand sehr gut, so dass die Ebser diesen Vorsprung bis Ende des dritten Viertels (69:56) halten konnten.

Im letzten Abschnitt versuchten die Hausherren, das Spiel schnell zu entscheiden, was aber aufgrund einiger Fehlwürfe und Ballverluste nicht gelang. Des Weiteren wurde das Spiel nun immer hitziger und zerfahrener, vor allem die Gundelsheimer haderten immer mehr mit den Schiedsrichtern. Zwar traf Gundelsheim noch manchen Dreier, doch auch die Ebser generierten noch einige Abschlüsse und entschieden die Partie am Ende gerechtfertigt mit 87:79 für sich. "Vor allem dank einer Steigerung in der zweiten Halbzeit geht der Sieg auf jeden Fall in Ordnung!", resümierte Michael Theiler nach der Partie. Ein Blick auf die Tabelle zeigt, wie wichtig dieser Heimsieg war, denn man festigte den 5. Platz und vergrößerte den Abstand gegenüber Gundelsheim. Nächste Woche erwartet den TSV eine schwierige Aufgabe, es geht zum Tabellenzweiten in die Domstadt nach Bamberg.

TSV Ebermannstadt:
Schneider (8), Hack A., Blos (22), Dippold (23), Theiler, Glöckner (14), Hack K. (9), Kurth (4), Stodolka , Müller (1), Wilhelm (4), Metzner (2)


Herren II, Kreisliga B

TSV Ebermannstadt II - SV Gundelsheim II 79:39

Dank einer sehr starken Teamleistung hat die zweite Herrenmannschaft nach zuletzt nicht so berauschenden Leistungen wieder einen Sieg einfahren können. Mit 79:36 (20:9, 12:9, 29:13, 18:8) fegten sie den SV Gundelsheim II aus der Halle. Obwohl die Ebermannstädter stark dezimiert antreten mussten, spielten sie von Beginn an sehr clever. Immer wieder wurde der freie Mann gefunden, der dann in der Regel souverän abschloss. Vor allem unter den Brettern konnten die Ebser dank des überragenden Trios Jonas Krauß (21), Björn Jäger (16) und Johannes Starost (11) ihre Größenvorteile ausspielen und zu leichten Punkten kommen. Mit acht Siegen bei sechs Niederlagen stehen die Ebser im vorderen Tabellenmittelfeld der Kreisliga.

TSV Ebermannstadt II: Bernhardt (2), Hostalka (10), Jäger B. (16), Krauß (21), Schnell, Starost (11), Topf (19)