SV Buckenhofen - ASV Zirndorf 2:1

Das Spiel gegen den Ball und das schnelle Umschalten, mit dem man den Tabellen-Neunten die meiste Zeit vom eigenen Tor entfernt hielt, war der Schlüssel zum Sieg. Nur am Anfang und am Ende der Partie kam der SVB kurzzeitig ins Schwimmen, konnte sich allerdings auf Torwart-Routinier Oleksandr Dinovskyy verlassen, der gleich zweimal ASV-Stürmer Roman Egerer (7./22.) schier zur Verzweiflung brachte.

Auch gegen den Weitschuss von Andreas Scheuenstuhl nach einer guten halben Stunde war der Schlussmann zur Stelle und läutete damit seine in der restlichen Spielzeit beschäftigungslose Phase ein.
Indessen nutzte Buckenhofen gleich seine erste Tor-Annäherung zur 1:0-Führung, als Felix Pfister bei einem Schnitzer von Christian Schramm am schnellsten schaltete - und Stefan Lösel im ASV-Tor bezwang (35.). Es war der Auftakt zu einem Offensivspektakel des eigentlich noch für die U19 spielberechtigten Youngsters, der kurz vor der Pause aus 17 Metern knapp am Tor vorbeizielte.

Wenn es in der zweiten Hälfte überhaupt einmal vor dem Tor gefährlich wurde, war Pfister beteiligt. Nach 56 Minuten verfehlte sein Weitschuss das Ziel, sieben Minuten später bediente er Philipp Hoffmann, der ebenfalls aus der Distanz vorbeischoss. Nachdem Stephan Richter auf der anderen Seite kurzzeitig für Gefahr gesorgt, Dinovksyy aber vor keine schwere Aufgabe gestellt hatte (66.), scheiterte Pfister am Ende eines Solos über den halben Platz an Lösel (74.). Kurz darauf gelang eine Hereingabe des aufgerückten Innenverteidiger Dennis Ludwig zu Pfister, der auf 2:0 erhöhte. Die Vorentscheidung verhinderte Lösel gegen einen Freistoß von David Knauer in der 84. Minute.

So wurde es am Ende nochmal spannend, als Egerer in der 90. Minute einen Handelfmeter verwandelte. Der SV Buckenhofen überstand die vierminütige Nachspielzeit aber unbeschadet und durfte sich über den ersten Sieg im Jahr 2015 freuen.

Die Statistik zum Spiel

SV Buckenhofen: Dinovksyy, Höhlich, Ludwig, Honeck, Knauer, Rösch, Dittmann, Pfister (87. Grinjuks), Poesdorf (81. Safra), Demmeler (19. Müller), Hoffmann. Tore: 1:0 Pfister (35.), 2:0 Pfister (75.), 2:1 Egerer (90./HE). Zuschauer: 120. Schiedsrichter: Gottschalk (Hedersdorf)