Ein Acht-Tore-Lauf kurz vor Schluss hat dem SV Buckenhofen den Erfolg in einem spannenden Derby gegen den HC Forchheim beschert. Vier Zähler muss das Schlusslicht der Handball-Bezirksoberliga in fünf ausstehenden Partien aber noch aufholen.


SV Buckenhofen - HC Forchheim 29:26

Eine Klatsche wie im Hinspiel, als die Buckis mit 23:40 untergingen und von der ersten Minute an chancenlos waren, wollten sie diesmal verhindern. Die Partie fand zwar erneut in der Forchheimer Realschulhalle statt, doch diesmal standen die Auswechselbänke nicht mit dem Rücken zum Publikum, sondern auf der gegenüberliegenden Seite mit Blickrichtung auf die etwa 250 Zuschauer. Aus einem riesigen Lautsprecher auf dem Hallenboden tönte martialische Musik.