"Die Jungs sind topfit und hochmotiviert", analysierte der frühere Buckenhofener. Wie nah Freud und Leid gerade beim Hallenfußball beieinanderliegen, erfuhr Gügels Teamkollege Florian Böhm, der sich kurz nach seinem intensiven Jubel über ein wichtiges Tor für ein ungeschicktes Foul die ominöse Zwei-Minutenstrafe einhandelte.

Die Organisatoren um Matthias Gößwein und Helmut Amon beendeten den aus fünf Wettbewerben bestehenden Eggolsheimer Turniermarathon schließlich mit einem lachenden und einem weinenden Auge. "Das Wochenende lief einwandfrei, alles im grünen Bereich", resümierte Gößwein.

Ob und wie es im nächsten Jahr eine Fortsetzung gibt, wisse er aber noch nicht. "Wir sind verpflichtet, ab dem kommenden Winter nach Futsal-Regeln zu spielen.