Der Abstiegskampf in der Kreisliga 1 spitzt sich zu. In den Nachholpartien am Pfingstwochenende kommt es gleich zu vier direkten Duellen potenzieller Kandidaten, die noch mehr oder minder um den Klassenerhalt bangen. Der "InFranken-Kick" gastiert im Kellerduell beim SV Gloria Weilersbach, der am Pfingstmontag um 17 Uhr den TSV Lonnerstadt zu seiner vielleicht bereits letzten Chance um den Verbleib in der Kreisliga erwartet. Ab Platz acht mit dem SV Poxdorf (35 Punkte), der allerdings ein Spiel mehr auf dem Buckel hat als das Gros der Mitkonkurrenz, kann sich noch niemand sicher fühlen.

Die Glorianer tauschten durch den überraschend klaren 3:0-Auswärtssieg des FC Großenseebach am Mittwoch in Poxdorf mit dem vom Ex-Spielertrainer Udo Prell trainierten Erlanger Vorortverein die Plätze - und finden sich nun zwei Zähler dahinter mit 24 Punkten auf dem vorletzten Tabellenrang, lediglich vor Muggendorf (19 Punkte), wieder.