Davor hätte der FC leicht auf 2:0 davonziehen können, doch Ercan scheiterte mit einem Foulelfmeter (65.). Kurz danach fiel durch ein Eigentor der 1:1-Ausgleich für die Heimelf (67.). Vor der Pause hatte Kühlenfels zwar ein leichtes Übergewicht, doch klare Chancen wurden vergeben. Besser machte es Kretschmar auf der Gegenseite (16.), der nach einem Ballverlust des SC das 0:1 markierte. Nach dem Wechsel hatten Christopher Schraml und Wölfel erst noch Pech. Letztlich reichte es für den Tabellenführer mit viel Glück zu drei Zählern.