Herzogenaurach 1:1
Es ging auf holprigem Geläuf vom Start weg zur Sache. Sechsmal zückte der Schiedsrichter in der ersten Halbzeit die Gelbe Karte, bereits nach 27 Minuten wurde Gästespieler Jochen Staniszewski mit Gelb-Rot zum Duschen geschickt. Doch auch in Unterzahl hielten die Pumas voll dagegen und gingen in der 61. Minute in Führung. Nach einem schnellen Konter über Nick Maschke stocherte Marco Amling den Ball nach einer geschickten Drehung ins lange Eck. Doch Heßdorf gab sich im Duell der beiden Bezirksliga-Absteiger nicht geschlagen. Einen Freistoß kratzte ein Herzogenauracher gerade noch von der Linie (65.), Bräuning setzte einen Freistoß knapp neben das Tor (78.). Drei Minuten vor Schluss war es aber soweit: Nach einem Eckball war Marc Reichelsdorfer zur Stelle und staubte zum 1:1-Endstand ab.