Durch einen Doppelschlag brachten sich die Gäste auf die Siegerstraße. Göbhardt nutzte einen Torwartfehler von Mehlig in der 16. Minute zum 0:1, bereits drei Minuten später traf Clausnitzer bei einem Konter nach Vorarbeit von Selmani zum 0:2 . Auch danach blieben die Forchheimer spielbestimmend, der Gastgeber fand kaum zu einer durchdachten Aktion. Die Pausenführung der Forchheimer war verdient und hätte klarer ausfallen können.


Auch danach war der Gast die bessere Mannschaft und drückte dies auch im Ergebnis aus. In der 63. Minute nutzte Selmani einen weiteren Schnitzer des Eltersdorfer Schlussmanns zum 0:3 aus. Zwar kam der SC durch Wagner noch zum Ehrentreffer, doch auch danach war Forchheim besser und hatte Pech, als List (90.) die Latte traf.