Ein 29-jähriger Mann aus dem mittelfränkischen Raum ist laut Angaben der Polizeiinspektion Ebermannstadt am Montagnachmittag (10. Mai 2021) beim Klettern abgestürzt. 

Zusammen mit Bekannten war der Mann am Kletterfelsen "Hexenküche" unterwegs. Er kletterte voran und befand sich bereits auf einem Felsvorsprung in einer Höhe von 2,50 Metern, als sein Sicherungshaken plötzlich an Halt verlor. 

Sicherungshaken verliert an Halt: Kletterer stürzt in der Fränkischen Schweiz in die Tiefe

Der 29-Jährige stürzte in die Tiefe und zog sich diverse Prellungen zu. 

Er kam zur weiteren Abklärung seiner Verletzungen ins Klinikum nach Lauf.