Politische Bildung wird immer wichtiger. Gerade vor Wahlen wie am Sonntag der Landtagswahl ist es wichtig, dass sich Schüler mit dem Thema beschäftigen, wie am Gymnasium Fränkische Schweiz in Ebermannstadt. Insgesamt 127 Schüler der zehnten Klassen durften ihre Kreuzchen auf originalgetreuen Stimmzetteln verteilen.

Bei dieser besonderen Wahl nehmen insgesamt 600 Schulen in ganz Bayern teil. Es geht darum, dass der Unterricht mit der Praxis verbunden wird und die Schüler den Wahlablauf selbst miterleben können. Durch die Vor- und Nachbereitung, sowie die Wahl selbst, sollen die Schüler sich Wissen aneignen, eine Meinung bilden und dann schließlich eine Entscheidung treffen.

Susanne Behlert, Sozialkunderlehrerin am Gymnasium freut sich, dass die Schüler dafür so begeistert sind.

Mehr lesen Siehierund in unserer Bildergalerie sind Fotos von der Juniorwahl.

Die "Waldmäuse" in Hausen zeigen ihr neues Zuhause