Zwei Konzerte in der Kirche

Alle Veranstaltungen wurden noch vom bisherigen Kulturwart des Vereins, dem viel zu früh gestorbenen Rolf Pätschinsky, vorbereitet. "Der Erfolg der vier Konzerte 2015 im Schlosspark gebührt daher dem Verstorbenen", sagte Nöth.

Leider mussten aufgrund der Witterungsverhältnisse zwei Konzerte in die nahe gelegene Evangelische Kirche verlegt werden, was dem Hörgenuss jedoch nicht geschadet hat. Einen Besucherrekord brachte erneut das Konzert mit dem Bamberger Streichquartett unter der Leitung von Karlheinz Busch. Aber auch das Blechbläserquintett der Bamberger Symphoniker begeisterte, wenngleich deren Auftritt ebenso in die Kirche verlegt werden musste wie das Eröffnungskonzert mit dem Ensemble "Ringelspiel".

Planungen für 2016

Nöth bekräftigte, dass die Konzertreihe