Es gebe hier noch Gemeinden, die sich da vornehm zurückhalten. "Packen Sie es an", fordert Glauber. Man brauche nicht unbedingt 4000 Kilometer Wanderwege, sondern gute und qualifizierte Wege.

Im Jahr 2013 konnten in 23 Gemeinden Naturpark-Projekte durchgeführt werden, von denen 18 abgeschlossen sind. Dieses Jahr haben schon 24 Gemeinden ihre Förderanträge gestellt.

Umfangreiche Maßnahmen

Die sechs "Großbaustellen" in diesem Jahr sind die Instandsetzung des Fränkischen Gebirgswegs beim Schloss Plankenfels, die Sanierung des Wanderwegs am Wasserfall der Moritzkapelle, die Instandsetzung der Karl-Brückner-Anlage in Gößweinstein sowie die Neubeschilderung der Wanderwege in Pottenstein, Ebermannstadt und im Ahorntal.

Das neue Naturparkinformationszentrum hat sich etabliert.