Am Sonntagnachmittag gerieten sich auf der alten B4 zwischen Neuses und Altendorf zwei Pkw-Fahrer in die Haare. Gegen 17.20 Uhr bog ein 51-jähriger Fahrer eines Range Rovers mit Kastenaufbau aus dem Ruhrgebiet von der Plank-See-Ausfahrt in die Staatsstraße nach rechts in Richtung Altendorf ein und missachtete dabei die Vorfahrt eines herannahenden Forchheimer Autos.

Wie die Polizei berichtet, musste dessen Fahrer abbremsen, um einen Auffahrunfall zu vermeiden. Beim Verringern der Geschwindigkeit überholte der Forchheimer den Geländewagen und verringerte abermals seine Geschwindigkeit, sodass auch dieser Fahrer abbremsen musste. Im Anschluss versuchte nun der Geländewagenfahrer, den Pkw zu überholen.


Gegen Fenster getrommelt



Beim Wiedereinscheren kam es nun nach Ansicht der Beteiligten zu gegenseitigen Abdrängversuchen, was zur Folge hatte, dass der Forchheimer Pkw-Fahrer in den Straßengraben und über einen Straßenpfosten fuhr. Beide Wagenlenker hielten an und tauschten verbale Nettigkeiten aus. Dabei schlug der 36-jährige Forchheimer mehrmals mit den Fäusten gegen die Beifahrerscheibe.

Der Forchheimer verständigte die Polizei, da er einen Schaden am Pkw geltend machte. Im Zuge der Fahndung konnte der Fahrer aus dem Ruhrgebiet in Bamberg gestoppt werden. pol