Dies ist der vollständige und unbearbeitete Bericht der Polizei. Es wurden keine redaktionellen Änderungen oder Kürzungen vorgenommen. 

Pressebericht der Polizeiinspektion Forchheim vom 01.05.2021      

Unfälle

Forchheim. Zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Autofahrerin und mindestens 5000 € Sachschaden kam es am Freitagmittag bei einem Auffahrunfall in der Willy-Brandt-Allee. Ein 65-jähriger Mercedes-Fahrer fuhr dabei auf einen vor ihm verkehrsbedingt abbremsenden VW auf. Die 53-jährige VW-Fahrerin wurde dabei leicht verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

Unfallfluchten

Neunkirchen am Brand. Am Freitagnachmittag touchierte ein bislang unbekanntes Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Ortsstraße „Zum Neuntagwerk“ rückwärts einen vorbeifahrenden Pkw. Anschließend setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von mindestens 1000 Euro zu kümmern. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei Forchheim unter Tel. 09191/70900 entgegen.

Diebstähle

Keine Meldungen.

Sonstiges

Forchheim. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde im Einmündungsbereich der Bügstraße in die Adenauerallee ein 29-jähriger Fahrradfahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein anschließender Atemalkoholtest ergab 1,68 Promille. Der Mann musste deshalb eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Neben einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erwartet den Fahrradfahrer auch eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz, da er ohne triftigen Grund unterwegs war.

Forchheim. Kurz nach Mitternacht wurde in der Schützenstraße ein 21-jähriger Mann einer Personenkontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten starken Marihuanageruch fest. Während der weiteren Kontrolle warf der junge Mann plötzlich ein kleines Tütchen weg, in dem sich eine geringe Menge eines Tabak-Marihuanagemisches befand. Zudem wurde in unmittelbarer Nähe ein noch rauchender Joint aufgefunden. Den Mann erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz. Zudem wurde er nach dem Infektionsschutzgesetz angezeigt, da er keinen triftigen Grund angeben konnte, weshalb er sich um diese Uhrzeit noch außerhalb seiner Wohnung aufhielt.