Im Stadtgebiet Forchheim ist Wohnraum stark nachgefragt – nicht nur bei Bürger*innen, sondern auch bei der heimischen Fauna: Das städtische Hochbauamt nimmt sich dieser Aufgabe ebenfalls an und modernisiert aktuell die Nistkästen an der Adalbert-Stifter-Schule für die dort ansässigen Dohlen. Nachdem die Dachkonstruktion im Jahr 2018 im Rahmen der Generalsanierung der Schule geändert werden musste, wurde der Wohnraum für die kleinen Raben, die sich im damaligen Dachraum aufhielten, knapp. Eine Umsiedelung der Vögel war aus Artenschutzgründen notwendig.

In enger Abstimmung mit Gunter Brokt, ehrenamtliches Mitglied der Naturschutzwacht im Landkreis Forchheim und stellvertretender Vorsitzender der Forchheimer Kreisgruppe des Landesbundes für Vogelschutz (LBV), wurden damals Holzkästen als Ausweichquartiere an der Fassade installiert. Diese behelfsmäßigen Holz-Nistkästen werden nun durch den städtischen Bauhof durch pflegeleichte Holz-Beton-Kästen der Firma Schwegler sukzessive ersetzt.

Die neuen Nisthilfen erleichtern durch gute Öffnungsmöglichkeiten das Reinigen, sind äußerst robust, langlebig und sehr annahmefreundlich, da diese speziell auf diese Vogelart zugeschnitten sind. Die ersten acht Dohlenkästen wurden bereits auf der Nordseite der Adalbert-StifterSchule von Mitarbeiter*innen des Bauhofs mittels Hubsteiger ersetzt.Während der anstehenden Brutzeit müssen die Austauscharbeiten nun bis September ausgesetzt werden. Die weiteren neuen „Wohnräume“ werden im Herbst folgen, um den Bestand der Vögel weiterhin zu schützen.