Nach ersten Ermittlungen fuhr der 27-jährige Fahrer eines Porsches mit seinem Fahrzeug die Äußere Nürnberger Straße stadteinwärts und wollte dabei nach links in die Luitpoldstraße abbiegen. Aus bislang unbekannten Grund übersah er dabei den ihm entgegenkommenden, die Äußere Nürnberger Straße stadtauswärts, fahrenden Motorradfahrer und stieß mit diesem im Kreuzungsbereich zusammen.

Durch den Zusammenprall wurde der Zweiradfahrer durch die Luft geschleudert und kam erst ca. 15- 20 Meter hinter der Anstoßstelle zum erliegen. Dieser wurde durch einen hinzugerufenen Rettungswagen sofort in das Klinikum Forchheim verbracht. Dort ergab sich, dass der Mann sich bei dem Sturz mehrere Brüche am linken Handgelenk und Unterarm zugezogen hatte. Zu lebensgefährlichen Verletzungen kam es glücklicherweise nicht.


Der Porschefahrer und dessen Beifahrer wurden durch den Zusammenstoß nur leicht verletzt.. Zur Klärung der Unfallursache ordnete die Staatsanwaltschaft Bamberg die Hinzuziehung eines Sachverständigen an. An beiden Fahrzeugen, welche sichergestellt und abgeschleppt werden mussten, entstand Totalschaden. Die Höhe wird auf rund 45.000 Euro geschätzt