Hatice wollte schon lange mit dem Rauchen aufhören. Sie ist 31, die Zigarette war seit 16 Jahren ihr ständiger Begleiter. Aber nicht nur eine. Bis zu 40 Glimmstängel waren es am Tag. Das sind fast zwei Schachteln. Die erste gab es schon gleich nach dem Aufstehen. Doch das dürfte sich nun geändert haben. Pünktlich zum Weltnichtrauchertag hat sie sich von der Raucherei losgesagt. Zumindest ihr Unterbewusstsein. Hatice hat sich nämlich hypnotisieren lassen. Bei Manuela Rechbauer in Baiersdorf.
Sie hat schon alles ausprobiert. Aber ob Nikotinkaugummis oder Nikotinpflaster - nichts hat geholfen. Zwei Wochen waren die längste Abstinenz, die sie durchgehalten hatte, bevor sie wieder zur Zigarette griff. Immer wieder wurde sie rückfällig. Dabei hat die Fußpflegerin aus Herzogenaurach die Qualmerei einfach nur satt. Nicht nur wegen ihrer Gesundheit, auch der Geruch hat sie immer mehr gestört. "Man ekelt sich vor sich selbst."
Symbolisch wirft sie ihre letzte, leere Zigarettenschachtel in ein Gefäß, in dem schon Patienten vor ihr ihr einstiges Suchtmittel verabschiedet haben. Und dann wird es auch schon ernst. Hatice macht es sich in dem schwarzen Lederstuhl bequem. Ihre Hände liegen auf der Decke, mit der Rechbauer sie zugedeckt hat. Ruhige und entspannende Musik erfüllt den Raum, Hatice schließt ihre Augen. Mit sanfter Stimme steigt Rechbauer sofort in die Hypnose ein und versucht, einen Zugang ins Unterbewusstsein der Noch-Raucherin zu bekommen.
"Vielleicht spürst du schon, wie die Hypnose in dir wirkt und du langsam in Trance bist?", fragt sie. Hatice gibt ein kurzes zustimmendes Zeichen mit ihrem Zeigefinger, so wie es die Hypnotiseurin ihr gesagt hat. Sonst gibt sie keine Regung von sich, ruhig liegt sie auf dem Stuhl, als würde sie schlafen. "Ich werde deinem Inneren jetzt ein paar Suggestionen geben, lass' es einfach geschehen", flüstert Rechbauer fast.
Immer wieder wiederholt Rechbauer die Vorteile des Nichtrauchens: "Lass die Wirkung meiner Worte sich über deinen Körper verbreiten." Bis sie zum entscheidenden Finale kommt: "Du bist ab sofort Nichtraucherin, speicher' dieses Gefühl ab." Und dann geht es wieder ganz schnell. Rechbauer zählt bis drei, dann soll Hatice ihre Augen öffnen. Das fällt ihr aber erstmal schwer.
Rechbauer motiviert Hatice noch einmal: "Gratuliere, Sie sind ab sofort Nichtraucherin!" Aber ist sie das wirklich? Eine Stunde Hypnose und eine 16-jährige Sucht ist beendet? Keine Lust auf eine Zigarette? "Nein, überhaupt nicht", sagt Hatice, selbst ein bisschen erstaunt darüber.