Die 13- bzw. 14-jährigen Schülerinnen der Gymnasien Ebermannstadt und Forchheim, der Realschulen Ebermannstadt und Gräfenberg sowie der Gesamtschule Hollfeld durften für einen Tag ihre Schulbank verlassen und konnten bei der Ebermannstadter Polizei erste Eindrücke des Berufslebens gewinnen. Der Dienststellenleiter, Erster Polizeihauptkommissar Manfred Hänchen, begrüßte die jungen Damen auf seiner Inspektion; anschließend führte der Jugendkontaktbeamte, Polizeihauptmeister Johannes Götz, durchs Programm: Nach einer Besichtigung der Dienststelle wurde den Jugendlichen ein Teil aus der Vielfalt der polizeilichen Aufgaben präsentiert. Die Abnahme von Fingerabrücken und die Funktion der Laserpistole zur Feststellung von "Temposündern" verfolgten sie mit größtem Interesse.