Das stationäre Alten- und Pflegeheim Katharinenspital in der Bamberger Straße ist Geschichte: Alle Spitalbewohner haben ein neues Zuhause gefunden, wie das Stadt Forchheim mitteilte. Das Personal hatte am Donnerstag, 30. Juni, den letzten Arbeitstag. Einzig Hausmeister Bachg wird sich im Juli noch um die letzten Aufräumarbeiten kümmern. Nach der Sommerpause nimmt er seine Arbeit im Hausmeisterpool bei der Stadt Forchheim auf. Von den Spitalmitarbeiten haben insgesamt fünf Personen eine Anstellung bei der Stadt Forchheim gefunden. Weitere fünf Kollegen wurden vom stiftischen Klinikum übernommen, so Pressesprecherin Brigitte Fuchs.

Mit dem Abbruch der Gebäude soll im Herbst begonnen werden. Zuvor wird das verbliebene spitaleigene Inventar im Rahmen eines Basars verwertet. Bei Interesse an einzelnen Gegenständen an Jessica Braun unter der Telefonnummer 09191 / 714-334 richten.