Der Unfallverursacher aus dem Landkreis Forchheim bemerkte eine durch Mäharbeiten verursachte Verkehrsstauung zu spät und prallte mit seinem Pkw gegen ein anderes Auto am Stauende. Dieses wurde durch die Wucht des Aufpralls auf ein weiteres, davor stehendes Fahrzeug geschoben, dessen Fahrerin dadurch leicht verletzt wurde. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von zirka 21.000 Euro.