Eine Beschwerde wegen nächtlicher Ruhestörung hat für vier Betroffene aus Forchheim nun weitreichendere Folgen.

Wegen lautem Geschrei wurde in der Nacht zum Samstag, kurz vor 02.00 Uhr, eine Streife der Polizei Forchheim zu einer Wohnung eines 50-Jährigen in der Birkenfelder Straße beordert. Dort angekommen, konnten neben dem Wohnungsinhaber noch drei weitere, aus unterschiedlichen Haushalten stammende, Personen angetroffen werden, berichtet die Forchheimer Polizei.

Unerlaubtes Treffen in Forchheim: 19-Jähriger will durch Toilettenfenster flüchten

Die allesamt noch recht jungen Männer, im Alter von 17 bis 19 Jahren, sowie der  50-jährige Wohnungsinhaber waren deutlich alkoholisiert und verhielten sich dementsprechend uneinsichtig und provokant gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten. Einer der 19-Jährigen versuchte bei Eintreffen der Streife außerdem über das Toilettenfenster zu flüchten.

Neben einer Anzeige wegen ruhestörenden Lärms erhalten alle vier Personen auch noch eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz. Der Minderjährige wurde zusammen mit seinem Freund den Erziehungsberechtigten übergeben.