Bei der Aufstellungsversammlung zur Kommunalwahl im März 2020 im Gasthaus "Zum Schloss" hat die Liste Demokratie Ernst Strian zum Kandidaten für das Bürgermeisteramt in Kunreuth ernannt. Somit haben die Bürger aus den vier Ortsteilen der Gemeinde die Wahl zwischen drei Bewerbern. Die Versammlung leitete Hartmut Schmidt, unterstützt wurde er bei der Schriftführung von Claudia Link.

Für den neuen Gemeinderat stellen sich 24 Kandidaten, darunter sind vier Frauen, zur Wahl. Drei weitere Kandidaten stehen für das Nachrückverfahren bereit. Die Bewerber der Liste Demokratie bilden laut Pressemitteilung ein breites Spektrum ab, das über eine gute Erfahrungs- und Wissensbasis aus verschiedenen beruflichen Tätigkeiten verfügt. Strian selbst ist wie Schmidt als Gemeinderat derzeit in seiner dritten Amtszeit. Seit 2014 ist er stellvertretender Bürgermeister in der Gemeinde. Hauptberuflich arbeitet er als Ingenieur für Werkstofftechnik in Herzogenaurach. Da das Amt heute sowohl einen erheblichen zeitlichen als auch organisatorischen Aufwand erfordere, rechnet er mittelfristig mit einer beruflichen Anpassung.

Neben den anstehenden Aufgaben aus dem Bereich der gemeindlichen Pflichtaufgaben und der Infrastruktur wie Wasser und Kanalsanierung sieht er einen Schwerpunkt in der Notwendigkeit, das Leben in einer Gemeinde zusammen mit den Bürgern so zu gestalten, dass sie für die Zukunft attraktiv erhalten bleibe. Die Spanne reiche vom Dienstleistungssektor und der Versorgung über Handwerk bis hin zum Leben in den verschiedenen aktiven Gruppen und Vereinen. Nach Weihnachtszeit und Jahreswechsel wollen sich die beiden Kunreuther Gruppen "Die jungen Kunreuther" und die Liste Demokratie den Bürgern vorstellen. Die alte Liste SPD/Freie Bürger ruht derzeit. In die Bresche sprang dafür die neu ins Leben gerufene Liste "Die jungen Kunreuther", die sich als parteilose Gruppe aus jungen Kunreuther Bürgern zusammen setzt und sich am 25. November erstmals als Liste für die Wahl formierte. Bis zum Erreichen der endgültigen Zulassung liegt noch viel Arbeit vor ihnen.

Die Liste

Die Kandidaten der LD: 1. Ernst Strian, 2. Manfred Brucker, 3. Hartmut Schmidt, 4. Dietmar Vollrath, 5. Heidi Link-Uecker, 6. Jürgen Bernad, 7. Hans-Jürgen Held, 8. Horst Franke, 9. Harald Hetzner, 10. Frank Müller, 11. Michael Tkalec, 12. Uwe Sander, 13. Hannes Wirth, 14. Angelika Groß, 15. Susanne Schmidt, 16. Alexander Kaufmann, 17. Andi Kupfer, 18. Gisela Rackelmann, 19. Oliver Bendig, 20. Henrik Moes, 21. Stefan Link, 22. Christian Polzer, 23. Markus Freund, 24. Sebastian Schmidt.