Laden...
Rettern
Erste Hilfe

Kreis Forchheim: ein Defibrillator für Rettern

Im Eggolsheimer Gemeindeteil Rettern gibt es nun einen Defibrillator. Er ist zentral am Dorfplatz zu finden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Dank Spenden konnte der Defibrillator gekauft werden. Foto: Carmen Schier
Dank Spenden konnte der Defibrillator gekauft werden. Foto: Carmen Schier

Nachdem über ein Jahr lang gemeinsam Spenden gesammelt worden waren, wurde an der Kerwa in Rettern ein Defibrillator feierlich durch den Bürgermeister der Gemeinde Eggolsheim, Claus Schwarzmann (BB), an die Retterner Bevölkerung übergeben. Er ist zentral am Dorfplatz, am Feuerwehrhaus, angebracht.

Als Gemeinschaftsprojekt verschiedener Organisationen und der Marktgemeinde Eggolsheim konnte das lebensrettende Gerät finanziert werden. Die Retterner Jugend beteiligte sich mit 200 Euro, die Feuerwehr mit 400 Euro, und der erste Retterner Glühweinmarkt brachte 700 Euro Erlös. Die Helfer vor Ort wollen zeitnah eine Infoveranstaltung über den Gebrauch des Gerätes veranstalten, in der Hoffnung, dass das Gerät wenig zum Einsatz kommt.