Auf satte 2,7 Promille schaffte es ein 52-jähriger Autofahrer am späten Donnerstagnachmittag (19. Januar 2023) bei der Fahrt von Ebermannstadt nach Pretzfeld. Nun ist er für längere Zeit seinen Führerschein los und muss sich außerdem wegen Trunkenheit im Verkehr zur Verantwortung ziehen. Das berichtet die Polizei Ebermannstadt am Freitag. 

In den Feierabendstunden fiel ein Autofahrer im Straßenverkehr mit einem "ungewöhnlichen Fahrstil" anderen Autofahrern derart auf, sodass sie die Polizei verständigten.

Promille-Fahrt im Kreis Forchheim: Autofahrer verliert Führerschein

Streifenbeamte hielten daraufhin den Mann am Ortseingang von Pretzfeld an und unterzogen ihn einer Kontrolle. Dabei stellten die Beamten Alkoholgeruch fest.

Ein Alkotest beim Fahrer ergab einen Wert von 2,7 Promille. Daraufhin wurde die Weiterfahrt des 52-Jährigen unterbunden, eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

Auch in der Region passiert: Autofahrer mit 2,3 Promille landet im Straßengraben

Vorschaubild: © Paul Zinken/dpa (Symbolfoto)