Zur Aufstellungsversammlung der CSU und des Bürgerblocks in Pretzfeld anlässlich der Kommunalwahl im März waren viele Gäste in das Gasthaus Brendel-Prütting nach Hetzelsdorf gekommen.

Diana Könitzer, bereits als Bürgermeisterkandidatin der CSU nominiert, eröffnete die Versammlung und dankte dabei vor allem der laut Pressemitteilung konstruktiven und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit Gerhard Mühlhäußer, der den Bürgerblock in Pretzfeld vertritt. Mühlhäuser selbst sieht Pretzfeld in den letzten Jahren als "Gemeinde ohne Wachstum und Vorankommen". "Nichts ist geschehen", kritisierte Mühlhäußer.

Der Forchheimer Landrat Hermann Ulm (CSU) betonte, er wäre sehr gern in Pretzfeld, denn "hier gibt es mehr von meiner weitläufigen Verwandtschaft als in meiner Heimatgemeinde Kunreuth". Er bekräftigte, dass er Diana Könitzer sehr schätze und sie "genau die Richtige" für die Aufgabe der Bürgermeisterin sei, denn "durch ihr vielseitiges Engagement und Wissen sowie ihr großes Netzwerk hat sie das Zeug dazu".

Es fehlt das Miteinander

Die Bürgermeisterkandidatin fasste in einer kurzen Rede zusammen: "Natürlich sind viele Dinge anzupacken, das weiß nicht nur ich allein. Was uns fehlt, ist das Miteinander." Sie forderte einen transparenten Haushalt, mit dem man zwar achtsam umgehen müsse, der jedoch auch Investitionen vorsehen solle, damit eine Gemeinde attraktiv bleiben könne. Dabei sollen alle Ortsteile Berücksichtigung finden.

Christian Dennerlein (CSU), Bewerber für den Gemeinderat, stellte die Kandidaten zur Gemeinderatswahl vor und lobte vor allem die jungen Kandidaten, die sich engagieren wollen. Es brauche, so Dennerlein, Menschen, die mitmachten, denn "sie sind die Zukunft Pretzfelds".

Der CSU-Landtagsabgeordneter Michael Hofmann wurde zum Wahlleiter bestellt und führte durch die Wahlgänge. Die vorgeschlagene Liste mit 28 Kandidaten wurde einstimmig beschlossen.

Danach folgte durch den Bürgerblock die einstimmige Nominierung der gemeinsamen Bürgermeisterkandidatin Diana Könitzer. "Lasst uns sachlich diskutieren und mit den Bürgern ins Gespräch kommen", sagte Könitzer in ihrer Danksagung am Ende der Veranstaltung. Gerhard Mühlhäuser forderte noch eine Podiumsdiskussion aller Bürgermeisterkandidaten in Pretzfeld.

Die Liste

Die Liste des CSU-Bürgerblocks: 1. Diana Könitzer, 2. Gerhard Mühlhäußer, 3. Christian Dennerlein, 4. Christian Merz, 5. Jürgen Fröhlich, 6. Jürgen Dietsch, 7. René Ruhmann, 8. Michael Karrer, 9. Jochen Hostalka, 10. Mathias Reznik, 11. Martin Keilholz, 12. Natascha Porzelt, 13. Andre Arneth, 14. Maxi Brütting, 15. Raphael Porzelt, 16. Stefan Frisch, 17. Martin Lindner, 18. Winfried Keilholz, 19. Thomas Dötzer, 20. Ferdinand Drummer, 21. Stefan Seitz, 22. Bastian Kursawe, 23. André Adelhardt, 24. Matthias Mühlhäußer, 25. Robert Standar, 26. Sabine Haase, 27. Gerhard Zöberlein, 28. Gottfried Zeißler.