Ein 63-jähriger Pkw-Fahrer hatte die Vorfahrt eines 57-jährigen Radfahrers missachtet, der den gemeinsamen Rad- und Fußweg befuhr. Der Radfahrer wurde gegen den Fahrzeugholm geschleudert und stürzte.

Er erlitt dadurch Prellungen und Schürfwunden. Nachdem die beiden Unfallbeteiligten ihre Personalien ausgetauscht hatte, setzten sie ihre Fahrt fort. Zu Hause angekommen meldete der Verletzte dann den Verkehrsunfall bei der Polizei. pol