Zu einem größeren Polizei- und Rettungseinsatz kam es am Dienstagnachmittag (23.02.2021) in Sorg bei Obertrubach (Landkreis Forchheim).

Ein Boulderer war beim Klettern abgerutscht und neben der Matte gelandet, die er vorsorglich ausgelegt hatte, wie die Polizei Ebermannstadt mitteilt.

Kletterer rutscht in Obertrubach ab und verletzt sich schwer

Der 34-jährige Augsburger befand sich alleine beim Bouldern und kletterte hierbei ohne Sicherung an einem Felsen in zirka zwei Meter Höhe. Als ein Stück des Felsens herausbrach, verlor der Mann den Halt und stürzte zu Boden. Dort landete er unglücklicherweise neben den durch ihn zur Sicherheit ausgelegten Matte. Eine Zeugin alarmierte nach dem Unfall am Dienstagmittag die Rettungskräfte. 

Die Bergwacht, der Rettungsdienst, ein Notarzt und die Polizei Ebermannstadt kamen an die Unglücksstelle und halfen dem Verunglückten. Der Augsburger wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen zu den Umständen des Sturzgeschehens übernahmen die Polizisten vor Ort und sicherten Spuren.