Einen erfreulichen Ermittlungserfolg vermeldete die Forchheimer Polizei hinsichtlich zahlreicher und fortgesetzter Sachbeschädigungen an Fahrzeugen im Forchheimer Stadtgebiet.

In den letzten Tagen waren dort sowohl geparkte, als auch vorbeifahrende Autos mit Steinen beworfen und zum Teil erheblich beschädigt worden. Die Ermittler konnten nun ein neun Jahre altes Mädchen und einen gleichaltrigen Buben in Erfahrung bringen, die sich für diese Taten verantwortlich zeigen.

Aufgrund des bisherigen Ermittlungsergebnisses muss davon ausgegangen werden, dass eine Vielzahl von Autos beschädigt wurden, deren Besitzer sich bis dato noch nicht bei der Polizei gemeldet haben.

Die Polizei sucht nun weitere Geschädigte und fragt, wessen Fahrzeug im Zeitraum von Mittwoch, 21. Oktober, bis Donnerstag, 22. Oktober, durch Steinwürfe im Bereich der Karolinger Straße und Wallstraße beschädigt wurde. Betroffene oder Zeugen der Vorfälle werden gebeten, sich mit der Polizei unter 09191/70900 in Verbindung zu setzen.