Hier spricht die 29-Jährige im Interview über die Erfahrungen, die sie aus der Aktion mitnimmt.

Interview mit Gastredakteurin in Forchheim Kathrin Schürr by Infranken.de

Frau Schürr, heute haben Sie einen kleinen Einblick in den Redaktionsalltag bekommen. Wie kamen Sie mit der Aufgabe zurecht, Überschriften zu finden?

Kathrin Schürr: Es ist schwierig, wenn man die Texte nicht selber verfasst hat. Zumal waren es Themen, die man im Landratsamt jetzt eher weniger hat. Also eine ganz andere Seite, aber es war sehr interessant.

Welche Erkenntnisse nehmen sie aus dem kleinen Experiment mit?

Dass die Arbeit der Presse durchaus schwierig ist. Und dass wir in Zukunft bei unseren Texten stärker auf die Überschriften und die einleitenden Sätze achten müssen.

Und was interessiert Sie als Leserin besonders in der Zeitung?

Mich interessiert - auch berufsbedingt - besonders was bei uns im Landkreis passiert. Vor allem Vereine, bei denen man selbst Mitglied ist.

Das Gespräch führte Michael Memmel