Am Dienstagabend gegen 22.40 Uhr war ein bisher unbekannter Autofahrer auf der Hauptstraße in Hausen ortseinwärts unterwegs. Auf Höhe "Am Lachweihergraben" fuhr er vermutlich infolge unangepasster Geschwindigkeit in einer Linkskurve geradeaus weiter, legte dabei eine 33 Meter lange Bremsspur hin und beschädigte ein Verkehrszeichen. Der Fahrer kümmerte sich nicht um den Schaden in Höhe von 250 Euro und verließ die Unfallstelle unerkannt. Die Polizei sucht nun nach einem blauen, vermutlich älteren Pkw ohne ABS - eventuell ein Kombi oder ein Van. Der Pkw dürfte vorne rechts an der Stoßstange beschädigt sein. Dieses Fahrzeug soll bereits den ganzen Abend in Hausen wegen rasanter Fahrweise des Fahrers aufgefallen sein. Dies schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung.