Stadtwerke Forchheim und das Landratsamt Forchheim haben gestern ihre gemeinsame Solar-E-Tankstelle in der Haidfeldstraße offiziell in Betrieb genommen. Nach der Tankstelle am Landratsamt in Ebermannstadt ist dies bereits das zweite Projekt einer öffentlich zugänglichen Stromtankstelle, die in Kooperation mit dem örtlichen Stadtwerk realisiert wurde.

Bei der Auswahl der Säule hat man sich wiederum für das seit vielen Jahren etablierte Stromtankstellensystem "Park&Charge" entschieden. Registrierte Park&Charge-Nutzer können mittlerweile an mehr als 1500 Park&Charge Ladesäulen europaweit nachladen. Die einzige Voraussetzung ist eine Registrierung bei Park&Charge sowie der Kauf einer Jahresvignette zu einem Preis von 15 Euro.


Fahrzeugführer, die nicht bei Park&Charge registriert sind, können während der Öffnungszeiten der Stadtwerke Forchheim natürlich ebenfalls ihr Fahrzeug bei den Stadtwerken auftanken. Den notwendigen Zugangsschlüssel kann man sich am Empfang der Stadtwerke abholen. "Die Energiewende muss von den örtlichen Stadtwerken gestemmt werden", sagt Reinhold Müller, Geschäftsführer der Stadtwerke Forchheim. red