diese Geräte früher eingesetzt wurden. Deshalb hat Häfner auch jede Menge alter Fotos gesammelt, die Bauern im Jahreskreislauf zeigen. Da ist ein älterer Mann mit einem Ochsengespann auf dem Kartoffelfeld. Die Tiere ziehen eine Egge. Die Zinken der Egge zeigen dabei nach oben, damit die Kartoffeln nicht verletzt werden.
Andere Schwarz-weiß-Bilder zeigen eine Gruppe Menschen beim Hacken von Unkraut auf dem Kartoffelacker, ein Kuhgespann beim Pflügen, Erntehelfer beim Dreschen, eine Bäuerin, die ihre Hühner füttert, oder die Teilnehmer am Melkkurs in Bieberbach anno 1954. Historische Dokumente, denn einige der Teilnehmer sind schon tot.

So ist der ehemalige Kuhstall zu einer Art Museum geworden. "Es fehlt halt noch die richtige Präsentation", räumt Häfner ein, der sich zum Ziel gesetzt hat, seine heimatkundlichen Schätze der Nachwelt zu erhalten und allen Interessierten zugänglich zu machen.