Die fränkische Musik im Schützenheim in Neuses begeisterte die Zuhörer völlig - und diese dankten es mit lang anhaltendem Beifall. Nadine Kraus aus Neunkirchen, die als "Schwertgoschn vo Neikergn" bekannt ist, berichtete ihrerseits, wie Gäste mit ihren Sonderwünschen eine Bedienung auf Trab halten können.

"Fei Fränkisch Gell" spielten freche und fränkische Musik, in fröhlicher Kirmesmanier mit Blasmusik ihren Einmarsch gestalteten. Sie unterhielten nicht nur mit ihrer Musik, sondern auch mit launigen kleinen Einlagen. Rockiger wurde es mit den beiden Musikern von "Aufgebasst", die eigene Kompositionen in fränkisch vortrugen wie beispielsweise in dem Lied "Glaabst es nicht".

Fortsetzung folgt

Darin setzten sich die Musiker mit der Flut an einprasselnden Informationen auseinander. Der Unterschied zwischen Wichtigem und Unwichtigem werde so immer schwieriger zu ziehen.

Abwechselnd besetzten Nadine Kraus, "Fei Fränkisch Gell" und "Aufgebasst" die Bühne und boten ein abwechslungsreiches Programm. Weil alles so guten Anklang fand und alle Plätze im Schützenhaus besetzt waren, gibt es demnächst eine Fortsetzung.

Am Samstag, 18. Oktober, wird es ab 20 Uhr beim FSV Phönix Buttenheim wieder einen fränkischen Abend geben. Karten gibt es im Vorverkauf in der Sparkasse Buttenheim.