Laden...
Heiligenstadt
Versorgung

Fränkische Schweiz: Trinkwasser ist jetzt wieder in Ordnung

Die Marktgemeinde Heiligenstadt hat eine Abkochanordnung für Trinkwasser nun wieder aufgehoben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Ronald Rinklef
Symbolfoto: Ronald Rinklef

Ende Juli war im Hochbehälter Dürrbrunn der Wasserversorgungsanlage Heiligenstadt eine bakterielle Verunreinigung festgestellt worden. Daraufhin wurde eine Abkochanordnung für die Orte Dürrbrunn, Volkmannsreuth, Kalteneggolsfeld, Oberngrub und Teuchatz erlassen. Der Markt Heiligenstadt als Wasserversorger hat nach der Feststellung, dass Bakterien im Wasser sind, unverzüglich entsprechende Maßnahmen eingeleitet und zusätzlich den Hochbehälter in Dürrbrunn gereinigt und desinfiziert. Außerdem wurden die Leitungen gespült und das Wasser gechlort. Die nach der Durchführung der Maßnahmen vorgenommenen Wasserproben zeigten laut Mitteilung der Kommune keinerlei Rückstände von bakteriellen Verunreinigungen auf. Deshalb habe der Markt Heiligenstadt die erlassene Abkochanordnung am Montag, 19. August, aufgehoben. Das Trinkwasser kann demnach wieder ohne Einschränkungen in den genannten Gemeindeteilen verwendet werden.