Am Sonntag wurde die Bergwacht gegen 16.30 Uhr zu einer in Not geratenen Wanderin alarmiert. Meldebild war ein internistischer Notfall. Durch die Mithilfe von Kletterern fanden die Einsatzkräfte die verunglückte Frau zwischen Obertrubach und Neudorf im Wald schnell. Für den schonenden Transport wurde sie in Teamarbeit zusammen mit d Kollegen der Bergwacht Fürth mit der Gebirgstrage zum Landeplatz des Hubschraubers "Christoph 27" Nürnberg gebracht. Dieser flog sie in ein Fachklinik. Im Einsatz waren drei Retter der Bergwacht Forchheim, die Bergwacht Fürth, der Rettungshubschrauber und der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB Gräfenberg). Einsatzende war gegen 18.30 Uhr. Bereits am Samstag hatte die Bergwacht einen Einsatz am Hetzleser Berg. Hier versorgte sie einen Mountainbiker, der sich bei einem Sturz verletzt hatte.

Einsatz bei Leienfels

Auch die Bergwacht Pottenstein musste am Wochenende ausrücken. Am Samstag wurde sie von der Integrierten Leitstelle (ILS) Bayreuth zu einem abgestürzten Kletterer bei Leienfels alarmiert. Nach der medizinischen Erstversorgung erfolgte der Abtransport. Aufgrund des Verletzungsmusters und der örtlichen Beschaffenheit erfolgte eine Windenrettung mit dem Hubschrauber "Christoph 27".