"Bei den Heimspielen bin ich eigentlich immer, und ich versuche, auch zu den meisten Auswärtsspielen zu fahren", erzählt der 16-Jährige. Außerdem besucht er gerne Musik-Festival. Besonders der Reggae hat es ihm angetan. "Ich war bereits im vergangenen Jahr auf dem Afrika-Karibik-Festival in Aschaffenburg, die Karte für heuer habe ich mir schon gesichert", sagt Marco.

In der Zeit bis der Unterricht in der FOS beginnt, will der Absolvent vor allem entspannen und feiern. "Ich kann aber nur fortgehen, wenn ich das Geld dafür habe." Deshalb übernehme er regelmäßig kleine Aushilfsjobs, beispielsweise im Gasthaus Schwane oder Auf- und Abbauarbeiten beim Eventservice Maier.

Was er am meisten an der Schule vermissen wird? Marco muss nicht lange nachdenken: "Den geregelten Tagesablauf und die Ferien. Vor allem aber, täglich meine Freunde und Klassenkameraden zu sehen."