Wie in jedem Jahr seit 1953 ritt auch heuer traditionell der Forchheimer Stadtpatron St. Martin am 11.November durch die Straßen. Begleitet von einer Abordnung des Musikvereins Buckenhofen und zahlreichen Kindern mit ihren Laternen zog der heilige St. Martin (in diesem Jahr zum ersten Mal Ralf Kirchhof) vom Paradeplatz zum Rathausplatz. Dort traf er auf einen Bettler (Josua Flierl) und teilte wie in der Bibel beschrieben seinen Mantel. Nach der Martinsgeschichte gab es für die Kinder gesegnete Brezen. Der Martinsritt wurde gemeinsam mit einem Gottesdienst in der Martinskirche beendet. Bilder von Martins umzügen können Sie auch hochladen in unsere App InFrankenPix.