In der Nacht auf Sonntag (13. November 2022) sind verschiedene Gegenstände in Forchheim bei einer Wohnanlage in Brand geraten. Wie das Polizeipräsidium Oberfranken berichtet, hat die Kripo Bamberg die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise: die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Gegen 23.30 Uhr ging bei der Integrierten Leitstelle Bamberg-Forchheim die Mitteilung über eine Rauchentwicklung an einem Wohnhaus im Eggolsheimer Weg ein. Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren sowie Rettungsdienst und Polizei waren rasch vor Ort. Im Außenbereich des Anwesens stellten die Einsatzkräfte schließlich einen kokelnden und mehrere mutwillig zerstörte Bewegungsmelder sowie abgebrannte kleinere Gegenstände fest. Durch das Feuer wurde die Hausfassade leicht in Mitleidenschaft gezogen und es entstand ein Sachschaden von geschätzt 5.000 Euro. Verletzt wurde niemand. 

Brandstiftung in Forchheim? - Polizei bittet um Zeugenhinweise

Nach derzeitigen Erkenntnissen geht die Kriminalpolizei Bamberg von Brandstiftung aus. Ob es sich um einen oder mehrere Täter handelt, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Personen, die in der Nacht von Samstag auf Sonntag verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge im Bereich der Straße "Eggolsheimer Weg" gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Bamberg unter der Telefonnummer 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.

 

Vorschaubild: © Ingo Kramarek/Pixabay