Forchheim
Leitpfosten samt Fundament ausgerissen

Polizei folgt Ölspur und deckt Unfall auf: Betrunkener Fahrer schlafend im Auto entdeckt

Beamte der Polizei Forchheim haben am Dienstag, kurz vor Mitternacht, einen Unfall aufgedeckt: Sie folgten einer Ölspur und bemerkten schließlich ein abgestelltes Auto mit Warnblinklicht.

Am Dienstag (22. November 2022) haben Beamte der Polizeiinspektion Forchheim gegen 23.45 Uhr einen herausgerissenen Leitpfosten bemerkt - und dadurch einen Unfall aufgedeckt. 

Der herausgerissene Leitpfosten befand sich auf der Kreisstraße von Forchheim in Richtung Hausen. Anhand weiterer Unfallspuren gelang es den Einsatzkräften, das Geschehene zu rekonstruieren: Ein Auto kam von der Fahrbahn ab, fuhr mehrere Meter im Grünstreifen - und riss anschließend den Leitpfosten samt Fundament aus dem Boden, berichtet die Polizeiinspektion Forchheim.

Polizei folgt Ölspur - und findet betrunkenen Autofahrer

Der zu diesem Zeitpunkt unbekannte Unfallverursacher verließ daraufhin die Unfallstelle in Richtung Hausen, sein Auto hinterließ dabei jedoch eine Ölspur. 

Die Polizeibeamten verfolgten die Spur bis zur Kreuzung Franz-Josef-Strauß-Straße/Äußere Nürnberger Straße, wo sie am Fahrbahnrand ein abgestelltes Auto mit Warnblinklicht bemerkten. 

In dem Auto befand sich schlafend der 49-jährige Fahrer im alkoholisierten Zustand: "Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,18 Promille", erläutert die Polizei. Der Mann kam anschließend zur Blutentnahme in ein Krankenhaus, sein Auto wurde abgeschleppt.

Autofahrer erwartet Strafverfahren - Polizei sucht Zeugen

Den 49-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren. Die Polizei bittet unterdessen um Zeugenaussagen: Sachdienliche Hinweise und Zeugen des Vorfalls nimmt die Polizeiinspektion Forchheim unter der Telefonnummer 09191/7090-0 entgegen. 

Vorschaubild: © waranyu/Adobe Stock (Symbolbild)