Mit leichten bis mittelschweren Verletzungen überstand eine Reiterin einen Sturz von ihrem Pferd, wie die Polizei angibt. Die 34-Jährige war am Mittwochabend mit einer sechsköpfigen Reitergruppe auf dem Rückweg zur Reithalle, als die Pferde erschraken und drei Tiere losgaloppierten.

Auf der anschließenden geteerten Straße gerieten die Tiere mit ihren glatten Hufeisen ins Rutschen und das Pferd der 34-Jährigen stürzte. Rettungsdienst und Notarzt kümmerten sich um die verletzte Reiterin. Das Pferd erlitt durch den Sturz mehrere Schürfwunden.