Neben Hotelführungen wurden Einblicke in die Backstuben und Betriebe der Bäckerei Brandes und des Cafes Greif gewährt. Auch Attraktionen wie E-Bikes, Bogenschießen, Soccergolf und Frisbeegolf konnten getestet werden. Es fanden auch Führungen zu den Sehenswürdigkeiten wie der Basilika, der Burg, dem Haus der Edlen Steine und dem Spielzeugmuseum statt.

Für Alfred Groß vom Spielzeugmuseum war der Besuch allerdings kläglich. "Die Idee für den Erlebnistag ist eigentlich nicht schlecht, aber vielleicht wäre Sonntag besser gewesen", meintge Groß. Gut besucht hingegen waren die Führungen durch Thomas Pleiner, dem Schwiegersohn der Burgbesitzerin Monika Leiritz.
Eine Wanderung mit Stefanie Blumers rundete das Programm mit insgesamt 23 Veranstaltungen ab.

Das Angebot, welches durch die Initiatoren Christin Kellner, Katja Brütting und Brigitte Zeilmann organisiert wurde, fand insgesamt guten Zuspruch. Den Abschluss stellte das Entenrennen im Höhenschwimmbad dar. Die Gummi-Ente "Gössi" konnte im Vorfeld in Geschäften erworben werden.Die schnellste der 25 Enten sicherte ihrem Eigentümer Erhard Wagner aus Bamberg eine Familientageskarte für den Playmobil-Funpark.