Bei einem Unfall in Walkersbrunn (Gräfenberg) am Rande der Fränkischen Schweiz erlitt am Sonntagabend gegen 18 Uhr ein 87-Jähriger lebensgefährliche Verletzungen.

Der Senior war laut Polizei mit seiner Ehefrau auf der Kreisstraße von Kasberg nach Walkersbrunn unterwegs. Auf der abschüssigen und kurvenreichen Strecke geriet er mit seinem VW-Golf in einer langgezogenen Linkskurve infolge nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab.

Eine am Straßenrand befindliche Hecke durchbrach er und fuhr noch über 40 Meter im Gebüsch entlang. Im Anschluss überschlug sich das Auto und kam letztendlich wieder entgegengesetzt zur Fahrtrichtung auf der Straße zum Stehen. Der Senior erlitt dabei lebensgefährliche Kopfverletzungen. Er wurde zur weiteren medizinischen Versorgung in die Uni-Klinik Erlangen verbracht. Leichtverletzt wurde seine 80-jährige Ehefrau in das Klinikum Forchheim transportiert.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Bamberg wurde eine Blutentnahme beim Fahrer durchgeführt sowie der verunfallte Wagen sichergestellt. Zur genauen Klärung des Unfallhergangs wurde zusätzlich ein Gutachter herangezogen. Während der Unfallaufnahme war die Kreisstraße durch die Freiwillige Feuerwehr Walkersbrunn komplett gesperrt. Sie übernahm auch mit 13 Einsatzkräften die Verkehrsumleitung.