Am Dienstag (11. Januar 2022) wurden im Kreis Forchheim zwei betrunkene Fahrer erwischt. Wie die Polizei Forchheim mitteilte, hatte eine Zeugin in Eggolsheim einen Lastwagen-Fahrer beobachtet, der in Schlangenlinien auf der Staatsstraße 2264 unterwegs war.

Als die Polizei ihn stoppte, ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 2,90 Promille. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Führerschein des 50-Jährigen sichergestellt und er musste eine Sicherheitsleistung zahlen.

Mit knapp drei Promille: Lkw-Fahrer in Eggolsheim fährt Schlangenlinien

In Hallerndorf kam ein 28 Jahre alter Autofahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß dort mit einem Verkehrsschild zusammen. Zudem wurde die Ölwanne seines Wagens dabei aufgerissen. Bei einem freiwillig durchgeführten Atemalkoholtest stellte sich heraus, dass der Mann während des Unfalls betrunken war.

Sein Führerschein wurde ebenfalls sichergestellt und eine Blutabnahme durchgeführt. Die Feuerwehr Hallerndorf kümmerte sich um die Reinigung der Fahrbahn.

Vorschaubild: © waranyu/Adobe Stock (Symbolbild)