"Die Schüler können anleiten, motivieren und mitspielen", sagt Kirchner.

Auch für die Vereine aus der Region bietet "Ebs spielt" eine gute Plattform sich vorzustellen. "Das ist nicht nur für die Sportvereine gedacht", sagt Kirchner. "Wir haben eine gute Bandbreite an Vereinen da, das reicht von der Sternwarte über den Bund Naturschutz bis zur Katholischen Jugend."

Spielerisch Kontakt zu Bürgern

Jeder Verein bietet dabei eine Spielstation an, bekommt aber auch die Möglichkeit sich vorzustellen und mit den Bürgern in Kontakt zu kommen. "Unser Ziel ist es, die Leute zusammen zu bringen", erklärt Kirchner.

Beginn von "Ebs spielt" ist am Samstag um 12 Uhr. Die Workshops beginnen jeweils um 12.30 und 16.30 Uhr. Ende der Veranstaltung ist um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei und teilnehmen können alle Kinder und Erwachsene.

Weitere Infos gibt eshier.