Der Junge spielte mit seinen Geschwistern im Garten des elterlichen Anwesens als das Unglück passierte. Sein älterer Bruder konnte ihn sofort aus dem Schacht befreien. Nach derzeitigem Stand ist der Junge mit leichten Verletzungen davon gekommen. Lebensgefahr bestand nicht. Er wurde zur Behandlung ins Klinikum eingeliefert. Ob ein Fehlverhalten der Erziehungsberechtigten vorlag, müssen die Ermittlungen ergeben.